KU.Campus

Detailinformationen zum Modul 
Modulbezeichnung:
Grund- und Grenzfragen medizinischer Ethik
Modulbezeichnung (englisch):
Basic and borderline questions in medical ethics
Modulnummer:
82-000-SPHo06-THEOL-H-0421
Niveau:
Bachelor (UNI)
Geberstudiengang:
Studium.Pro
Typ:
Modul
Federführende Fakultät/Sprachenzentrum:
Theologische Fakultät
Modulverantwortliche/r:
Fritz, Alexis
Prüfende:
Leistungspunkte (ECTS-Punkte):
5
Kompetenzen:
- die teils kon-, teils divergierenden Strömungen aktueller medizinethischer Debatten reflektieren zu können
- die Fortschritte der medizinischen Technik adäquat würdigen zu können vor dem Hintergrund, ob das technische Maximum stets auch das ethische Optimum darstellt;
- die einschlägigen Typen ethischer Argumentation auf die verschiedenen Praxisfelder medizinischen Handelns anwenden zu können;
- einen eigenen Standpunkt in den Diskursen um Pro und Contra zur praktischen Anwendung medizintechnischer Verfahren beziehen können;
- die unterschiedlichen medizinisch-ethischen Ansätze hinsichtlich der daraus erwachsenden Positionen und Optionen gewichten zu können;
- die Differenz zwischen rechtlichen Regelungen und ethischen Lösungen (Medizinrecht und Medizinethik) als bleibende Herausforderung schwieriger Güterabwägungen in politischen Entscheidungsprozessen verstehen und vermitteln zu können.
Inhalte/Themen:
- Gesundheit und Krankheit
- Die Leidfrage als Leitfrage
- Kinderwunsch und Wunschkind
- Genetik und GenEthik
- Pränatale Diagnostik
- Präimplantationsdiagnostik
- Social freezing
- Medizin zwischen Blutbild und Menschenbild
- Menschenwürde und Lebensrecht
- Organspende und Organtransplantation
- Ärztliche Hilfe beim Sterben oder zum Sterben
- Fallbeispiele in der Diskussion
Formale Voraussetzungen für die Teilnahme:
Keine
Empfohlene Voraussetzungen:
Keine
Lehr- und Prüfungssprache:
Deutsch
Lehr- und Lernformen/Lehrveranstaltungstypen:
Vorlesung/Übung (2 SWS) mit Diskussion im Plenum
selbstgeleitetes Lernen (SGL)
Voraussetzungen für die Vergabe von ECTS-Punkten:
mit mindestens "ausreichend" bewerteter Leistungsnachweis: Portfolio
Zeitaufwand/Verteilung der ECTS-Punkte innerhalb des Moduls:
Kontaktstunden/Selbststudium in den Veranstaltungen: 1 ECTS-Punkt
Vor- und Nachbereitung (umfasst freiwillige Studienleistungen): 2 ECTS-Punkte
Vorbereitung Leistungsnachweis: 2 ECTS-Punkte
Modulnote:
Leistungsnachweis
Lehr- und Lernmethode:
Polyvalenz mit anderen Studiengängen/Hinweise zur Zugänglichkeit:
Turnus des Angebots:
WS , SS
Beteiligte Fachgebiete:
Ethik, Medizin, Moraltheologie
Bemerkung:
Die Lehre erfolgt im Teamteaching. Dr. med. Andreas Sarropoulos M.A. (Facharzt für Kinderchirurgie, leitender Oberarzt der Klinik für Kinder- und Jugendchirurgie im Klinikum Ingolstadt, Klinischer Risikomanager mit Schwerpunkt Patientensicherheit und Ethikberater im Gesundheitswesen (AEM) in der Ethikkommission des Klinikums Ingolstadt) und Prof. em. Dr. Bernhard Sill (ehem. Professor für Moraltheologie an der Religionspädagogischen Fakultät der KU) werden die Lehrveranstaltung gemeinsam durchführen.