KU.Campus

Detailinformationen zum Modul 
Modulbezeichnung:
Current Affairs in English Language Media
Modulnummer:
82-008-L-ANG26-H-0212
Niveau:
Bachelor / Master (UNI)
Typ:
Modul
Fakultät innerhalb der Fakultät/zentrale Einrichtung:
Zentrale Einrichtungen (Bibliothek, Sprachenzentrum, Rechenzentrum) und Internationales Studium
Modulverantwortliche/r:
Rogans, Elizabeth
Prüfende:
5 ECTS
Leistungspunkte (ECTS-Punkte):
5
Kompetenzen:
Die Studierenden verfügen über eine kritische Medienkompetenz und die Fähigkeit zu Vergleich und Analyse von themenrelevanten Textsorten und Gesprächsformen.

Inhalte/Themen:
Im Zentrum der Übung stehen aktuelle Themen aus den verschiedenen anglophonen Sprach- und Kulturräumen, die auf ihre medial vermittelte Sprache hin behandelt werden.
Formale Voraussetzungen für die Teilnahme:
Empfohlene Voraussetzungen:
Lehr- und Prüfungssprache:
Englisch
Lehr- und Lernformen/Lehrveranstaltungstypen:
Plenums-, Gruppen-, Partner- und Einzelarbeit
1 Übung (kann ggf geteilt werden)
3 SWS
Voraussetzungen für die Vergabe von ECTS-Punkten:
Regelmäßige und qualifizierte Teilnahme in der Übung.
Mindestens mit "ausreichend" bestandener Leistungsnachweis: Portfolio (2500 - 3000 Wörter nach vorgegebener Gliederung) oder Projektarbeit oder Klausur.
Der genaue Modus der Prüfung wird in der 1. Sitzung festgelegt.
Zeitaufwand/Verteilung der ECTS-Punkte innerhalb des Moduls:
(1 ECTS-Punkt = 30 Stunden Arbeitsaufwand)
Regelmäßige und aktive Teilnahme Übung 1,5 ECTS-Punkte
Vor- und Nachbereitung 2 ECTS-Punkte
Prüfungsleistung 1,5 ECTS-Punkt
Modulnote:
Die Modulnote entspricht dem Leistungsnachweis.
Lehr- und Lernmethode:
Polyvalenz mit anderen Studiengängen/Hinweise zur Zugänglichkeit:
Offen für alle Bachelor- und Master-Studiengänge, gemäß der Verfügbarkeit von freien Plätzen.
Turnus des Angebots:
WS , SS
Beteiligte Fachgebiete:
Bemerkung:
Festlegung der Anwesenheitspflicht In diesem Modul erwerben die Studierenden die Fähigkeit zu einer kritischen Medienkompetenz und die Fähigkeit zu Vergleich und Analyse von themenrelevanten Textsorten und Gesprächsformen. Der Diskurs über die aktuellen Themen aus den verschiedenen anglophonen Sprach- und Kulturräumen, die auf ihre medial vermittelte Sprache hin behandelt werden, macht nur Sinn in der Gruppe - selbstverständlich unter ausschließlicher Verwendung der Zielsprache, wie auch die Gruppenarbeit zur gemeinsamen Arbeit an den verschiedenen Themen nur Sinn macht in einem festen Verbund. Ohne die weitegehend konstante Anwesenheit der Gruppe lassen sich die Kompetenzziele des Moduls nicht realisieren. Senatsbeschluss 355/11-3 vom 20.07.2016.